Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelle internationale S- Erfolge DSP

Waitemata NZL

Der Neuseeländer Clarke Johnstone startete mit dem 2008 geborenen braunen Wallach Quainton Labyrinth v. Lancelot Quainton - Carnaby GL im Weltcup- League Finale im Neuseeländischen Waitemata und landete auf Rang drei. Züchter des Braunen ist das Gestüt Quainton Stud in Großbritannien.

 

Wellington USA

Jennifer Gates sprang mit ihrem von der ZG Bernd Schiele GmbH gezogenen Levisto Z- Sohn Luftikus in Wellington in einem Springen für Junge Reiter auf Rang vier. Mutter des fünfzehnjährigen Wallachs ist die Kolibri- Tochter Collin S.

 

Neustadt Dosse GER

Laura Strehmel und die Levisto Z- Tochter Levinia (MV: Landrebell, Z.: Ralf Mewes) belegten in Neustadt Dosse in einem S* Springen Rang drei und in einem Drei Sterne Springen mit zwei Umläufen Platz zwölf. Felix Ewald hatte DSP Adrijana v. Askido – Re Mexiko gesattelt. Die Stute aus der Zucht von Detlef Sauer wurde achte in einem S* Springen. Laura Strehmel landete mit ihrem zweiten Pferd Arcros, einem Askari- Sohn aus einer Mutter von Landrebell von der ZG Ströhmer und Langermann, einen Platz dahinter auf Rang neun. Robert Bruhns heimste mit Corbain v. Con Sherry – Quaterman I (Z.: Burckhard Lehmann) im Zwei Sterne Springen eine Platzierung ein. Auf dem selbstgezogenen Le Cequilo v. Le Co Q As – Cancoon wurde Bruhns im Barrierespringen Sechster. DSP Cashmoaker v. Calido I – Lafitte (Z.: Frank Timmreck) belegte im Großen Preis Rang acht. Laura Strehmel und Arctos landeten hier auf Rang neun. Im Sattel von Chica Tania, einer in Brandenburg bei Anja Bartels gezogenen DSP- Stute von Cellestial – Con Capitol, platzierte sich Marvin Jüngel in der Tour für Nachwuchspferde auf Rang drei. Andre Thieme und Carina v. Cellestial – Askari, (Z.: Torsten Ritter) belegten hier die Plätze elf und vier. Platzieren konnten sich in der Youngstertour auch Michael Kölz auf Lot of Scope, einem Lewinski – Werther Nachkomme, der aus der Zucht von Michaels Vater Werner Kölz stammt. Die beiden wurden in einer Prüfung zweite, in einer anderen zwölfte. Alexa Stais ritt im Sattel von Cremona, einer Fuchsstute von Carrico – Landadel, auf Rang zehn. Die achtjährige Fuchstute stammt aus der Zucht des Pferdehofes Schwittersdorf.

 

Herlufmagle DEN

Die zwölfjährige Fuchsstute Cairo v. Coleur Rouge – Kolibri (Z.: Reit- und Ausbildungsstall Bruhns) platzierte sich im dänischen Herlufmagle unter der Nachwuchsreiterin Caroline Norgaard Winter im Großen Preis für Junge Reiter, einem S- Springen bis 140cm, auf Rang elf. 

 

Abu Dhabi UAE

Unter Shane Breen startete der von Rainer Rudolph gezogene Colmar v. Colestus- Quidams Rubin (siehe Pferd des Monats) Anfang Januar in Abu Dhabi hervorragend ins neue Jahr. An zwei aufeinander folgenden Wochenenden blieb er fast durchweg fehlerfrei, platzierte sich viermal unter den besten und landete im Stechen des Großen Preises auf Rang fünf. Die Araberin Latifa Al Maktoum platzierte sich an gleicher Stelle in Springen bis 150m auf Rang zwölf und fünf. Ihr vierbeiniger Sportpartner war der elfjährige Schimmel Cobolt v. Cellestial – Quebec aus der Zucht des Landwirtschaftsbetriebes Mirco Beldner. Am darauf folgenden Wochenende landete das Paar in einem Weltcup- Springen mit Siegerrunde erneut in der Platzierungsliste. Landsmännin Nadia Abdul Aziz Taryam und Askaria v. Askari- Levisto (Zü.: Hans Joachim Wegt, Blüthen) gewannen ein Springen bis 140cm. Die beiden belegten zudem einen zweiten und zwei zehnte Plätze.

 

Sopot POL

Cinderella heißt die 2010 geborene Vollschwester zu Cobolt. Züchter Mirco Beldner hatte hier mit der Anpaarung seiner Stute Quini B mit Cellestial mehrfach in Folge das richtige Händchen. Cinderella wurde in Sopot von Christoph Lanske geritten und belegte in einem Springen bis 135cm Rang sieben. Der Conthagoras – Con Sherry- Nachkomme Con Carthago belegte in Sopot im Zwei Phasen Springen unter Danny Schröder Rang elf. Der achtjährige Dunkelfuchs stammt aus der Zucht von Bernd Peters.

 

Kronenberg NED

VDL Group Callida ist der Name einer 2010 geborenen Callado- Tochter aus einer Edelstein- Mutter aus der Zucht von Uwe Plank, die mit der Niederländerin Lisa Nooren in Kronenberg Rang zehn in einem Springen bis 140cm belegen konnte.

 

Leipzig GER

Natürlich waren auch bei der Partner Pferd in Leipzig Deutsche Sportpferde aus den Zuchtgebieten Sachsen-Thüringen und Brandenburg-Anhalt am Start. DSP Anpowikapi und Michael Kölz belegen im Eröffnungsspringen über 1.45m Rang vier. Der zwölfjährige Fuchswallachen stammt ab von Askari - Raphael und befindet sich im besitz seines Züchters Michael Beindorf in Beutersitz. Kölz konnte auch in der Partner Pferd Youngster Tour überzeugen. Hier brachte er Lot of Scope v. Lewinski – Werther (Z.: Werner Kölz) an den Start und belegte die Plätze vier und neun. Creature v. Colestus – Re Mexiko aus der Zucht von Lutz Göttert platzierte sich zweimal und holte sich am Sonntag im Finale der Achtjährigen unter Christian Kukuk den Sieg. Der von Franz Timmreck gezogene Diabrando v. Diarado – Brandenburger zählte zu den besten Siebenjährigen und platzierte sich unter dem Sattel des Iren Kilian Norris auf Rang zwei in einer Qualifikation. Auch der Eldorado VD Zeshoek- Nachkomme Elektric Blue P vom Landwirtschaftsbetrieb Pfitzmann war unter Max Kühner erfolgreich und landete nach Platz fünf in einer Qualifikation im Finale mit Rang drei auf dem Treppchen. In der Amateurtour konnte sich Andre Hanisch mit seinen selbstgezogenen Pferden bestens in Szene setzen. Er gewann mit Conesse H v. Colestus – Fighting Alpha drei von vier Springen dieser Tour. Auf der ebenfalls von Colestus aus einer Monte Bellini- Mutter abstammenden Coreana H holte sich Hanisch auch in der vierten Prüfung den Sieg. Jens Heine wurde auf Dünensturm v. Dipylon – Accuse (Z.: Tina Roßberg) zwei mal achter und einmal zehnter. Silvana Soldmann konnte sich mit Nimett v. Nimroy B – Montezuma (Z.: Burkhard Morche) ebenfalls zweimal in die Platzierungsliste eintragen.

 

KW