Sie sind hier: Aktuelles

André Thieme und DSP Chakaria sind Europameister

André Thieme und DSP Chakaria bei ihrem EM-Triumph

Riesenbeck - Der neue Europameister im Springreiten heißt André Thieme. Der 46-Jährige Reiter aus Plau am See siegte in Riesenbeck mit seiner elfjährigen Stute DSP Chakaria. Die beiden hatten sich einen solchen Vorsprung erarbeitet, dass sie sich im finalen Umlauf noch einen Abwurf erlauben konnten. Am Freitag hatte der DSP Körkommissar mit der deutschen Mannschaft auf seiner Chap I-Askari-Tochter bereits Silber geholt. Drei Jahre nach dem Triumph von Simone Blum und DSP Alice bei der WM in Tryon gibt es einen weiteren Championatssieger mit einem Deutschen Sportpferd aus Brandenburg-Anhalt. Züchter der Fuchsstute ist Martin Jürgens aus Polzow.

Silber gewann der Schweizer Martin Fuchs mit Leone Jei vor dem Schweden Peder Fredricson mit Catch me not S. Als eines von zwei Paaren blieb das jüngste deutsche Paar, Christian Kukuk (Riesenbeck) und Mumbai, bei seiner EM-Premiere fehlerfrei im letzten Umlauf. Am Ende sprang ein starker vierter Platz für die beiden heraus, mit einem hauchdünnen Abstand auf den Bronzerang. Auch David Will (Marburg) und C-Vier schlossen ihre Championatspremiere unter den Top-Ten ab. Sie wurden Siebte. Das vierte deutsche Paar, Marcus Ehning (Borken) und Stargold beendete das Finale mit Platz 19 auch noch unter den besten 20 Paaren. Gemeinsam hatten die vier zuvor Team-Silber gewonnen.