Sie sind hier: Aktuelles

Cellistial-Sohn Cellman wird Verbandschampion der fünfjährigen Springpferde

Neuer Verbandschampion Cellman mit Tilo und Horst Lösche - Foto: Andreas Heine

Prussendorf - 30°C und mehr und strahlender Sonnenschein boten am Donnerstag hochsommerliche Bedingungen beim Auftakt der offenen Landesmeisterschaften im Dressur- und Springreiten im Sachsen-Anhaltinischen Prussendorf. Diesen Einflüssen trotze der fünfjährige Hengst Cellman (v. Cellestial, M.v. Convoi) unter seinem Reiter Tilo Lösche (RV Seyda e.V.) in einer Springpferdeprüfung mittelschweren Klasse. Mit einer Wertnote von 8,3 rangierte der Schimmel am Ende nicht nur auf dem ersten Platz in der Wertung, sondern sicherte sich zeitgleich den Titel des Landeschampions des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt e.V. 2018. Mit einem deutlichen Abstand zum Zweitplatzierten in dieser Prüfung brillierte der von Joachim Lange gezogene Deutsche Sportpferde-Hengst und posierte in der Siegerehrung mit der angelegten roten Schärpe und goldenen Schleife. Mit diesem Ergebnis zeigte der anlässlich des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse) gekörte Schimmelhengst einmal mehr, wie konstant er seine Talente im Parcours abrufen kann. Erst eine Woche zuvor konnte sich Cellman beim großen Turnier im Gestüt Bonhomme zum diesjährigen Bundeschampionat qualifizieren. Ebenfalls Stolz über diese Leistung zeigte sich auch sein Besitzer, Horst Lösche, der zur Siegerehrung ebenfalls Glückwünsche durch die Jury für die herausragende Präsentation erhielt.
Am Ende führte Cellman die Ehrenrunde an und galoppierte nach diesem anstrengenden Tag in den wohlverdienten Feierabend.