Sie sind hier: Aktuelles

Das Ergebnis der Mitteldeutschen Frühjahrskörung für Pony- und Spezialrassen

Gekörter Reitponyhengst von Baccarat - King Bjuti - Foto: bjoern-schroeder.de

Prussendorf - Ohne Ausfälle präsentierten sich alle 15 angemeldeten Kandidaten der diesjährigen Mitteldeutschen Frühjahrskörung der Pony- und Spezialrassen im Landgestüt Prussendorf. Die etwas kleinere Kollektion in diesem Jahr ist Folge der HLP-Reform im Reitpferdebereich. Daher fand die Mitteldeutsche Frühjahrskörung erstmals ohne die Sattelkörung für das Deutsche Sportpferd statt. Diese wird auf Grund der neuen HLP Regeln nach dem Abschlusstest der 14- Tage- Veranlagungsprüfung in Neustadt (Dosse) am 14.04.16 stattfinden. Dabei werden die Note des Test in die Körurteile einfließen.  
Die Prussendorfer Wussow-Halle konnten sechs Hengste als gekört verlassen. Ein Welsh Cob Hengst wurde nach EU-Regelung EU 96/78 eingetragen. Zwei der sechs vorgestellten Deutschen Reitponyhengste erhielten die begehrte Körschleife. Beide stammen aus der Zucht von Joachim Andreas, Könnern. Zu einen war dies ein dreijähriger Baccarat- King Bjuti - Nantano -Sohn. Zum anderen erhielt ein dreijähriger Reitponyhengst von Charmant - Kaiserjaeger xx – Claus ein postives Körurteil. Er wurde von Florian Deckert, Freyburg/U., vorgestellt. Sein Vater Charmant ist der erste gekörte Sohn von Christian Ahlmanns Top-Pferd Colorit, der im Stall von Jan Andreas in Cörmigk gezogen wurde.

Initiates file downloadDas Ergebnis der Mitteldeutschen Ponykörung vom 07.04.2016 in Prussendorf