Sie sind hier: Aktuelles

Deutsche Meisterschaft der Jungzüchter in Graditz, Gesamtsieg für Brandenburg-Anhalt

Unter dem Motto "Team Harmony" erneut zum Sieg!

An diesem Wochenende fand vor traumhafter Kulisse im sächsisch-thüringischen Hauptgestüt Graditz der Bundesjungzüchtetwettbewerb statt.

Für die Altersklasse I ging Lisanne Dreier, Marie Jurga und Antonia Ritter an den Start.

Hanna Edler, Lukas Paulix und Teresa Jürges vertraten uns in der Altersklasse II.

Begleitet wurden unsere Starter von ihren Coaches sowie einigen Eltern und Schlabus, die sie an jeder Stelle unterstützten und so das Motto Team Harmony (enstanden bei Kadertraining) lebten.

Traditionell begann der Wettbewerb am Freitag unter erschwerten Bedingungen durch erbarmungsloser Hitze mit dem Freispringen und der Theorie, die die Köpfe zusätzlich zum Rauchen brachte. Nach dem Bezug der Reithalle ließen alle gemeinsam der Abend bei kleinen Teamspielen und der Willkommensparty ausklingen. Den Auftakt im Vormustern gaben am Samstag die Teilnehmer der AK I während unsere "Großen" 4 Zuchtstuten des Gestütes mit Fohlen bei Fuß zur Beurteilung von dem fleißigen Helfer vorgestellt bekamen. Unter realen Bedingungen wurden die Jungstuten des Gestütes den Richtern vorgestellt. Am Nachmittag tauscht die Altersklassen die Prüfungsplätze um auch in der letzten Teilprüfung ihr Können zu beweisen. Auch in diesem Jahr konnten wieder unseren Ersatzstarter in 3 der 4 Disziplinen in gesonderte Wertung starten und sich so im Wettkampfgeschehen testen.

In der Wartezeit bis zur mit Spannung erwarteten Siegerehrung präsentierte das Team des Hauptgestütes einen kleinen Teil seiner Zuchtprodukte an der Hand, unter dem Sattel und an den Leinen.

Das aufziehende Gewitter trübte die Stimmung nicht, ganz im Gegenteil: mit dem ersten Donnerschlag konnten wir auch im diesem Jahr wieder Lisanne als deutsche Meisterin feiern!  Nach dem Sieg in der Theorie und dem Vormustern war der Punktestand groß genug um nicht nur in der AK I ganz vorne zu stehen, sondern auch den Gesamtsieg über beide Altersklassen! Auch ihre Teamkolleginnen sammelten fleißige Punkte. So platziert Antonia sich in der Theorie auf Platz 8 und im Freispringen auf Platz 10. Marie erreicht Platz 14 in der Theorie und Platz 12 im Beurteilen. In Summe erreichten die Drei den Bronzerang!
Unsere Old Stars konnten in allen Teildisziplinen vereinzelt Platzierungen erreichen. In der Gesamtwertung bedeutet das für Teresa Rang 9, Lukas Rang 6 und Hanna Rang 5. Diese Teamleistung konnte nur von den Rheinländern getoppt werden, so dass wir den Silberrang der Mannschaftswertung AK II erreichten. Obendrein wurde Teresa noch als beste Peitschenführerin der AK II ausgezeichnet.
Die Spannung der Siegerehrung erreicht dann ihren Höhepunkt als für die Treppchen Plätze der Gesamtwertung über beide Altersklassen nur noch die Teams aus dem Rheinland (AK I Platz 9, AK II Platz 1), Holstein (AK I Platz 2, AK II Platz 3) und wir übrig blieben. Nachdem hier Bronze nach Holstein ging und Silber ins Rheinland konnte sich Brandenburg-Anhalt mit 5 Punkten Vorsprung den Gesamtsieg sichern!