Sie sind hier: Aktuelles

DSP-Hengsttage Teil 2: Online-Auktionen am Freitag und Samstag

Der Countdown für die 19. Auflage der DSP-Hengsttage läuft: Morgen und am Samstagabend steht jeweils um 19.30 Uhr das Bid up der Online-Auktion der Spring- bzw. Dressurhengste auf dem Programm

Am letzten Wochenende stellten sich in München auf der Olympia-Reitanlage insgesamt 81 Hengste dem Urteil der Körkommission. Jetzt stehen die sportiv aufgemachten dreijährigen Youngster einmal mehr im Rampenlicht bei den Online-Auktionen am Freitag, 28. Januar für die Spring- und am 29. Januar für die Dressurhengste. Großes internationales Interesse spiegelt sich bereits auf der Online-Plattform, dsp.horse24.com. Im bereits laufenden Bietverfahren wechseln sich zahlreich die Länderfahnen aus aller Welt ab.  

Im Springlot steht allen voran der Siegerhengst von Casino Grande – Havana Club, gefolgt von den Prämienhengsten abstammend von Askari, Diamant de Semilly, Herakles, Nixon van het Meulenhof und Uno I. Der aktuell unter der Deutschen Meisterin Sophie Hinners erfolgreiche Million Dollar ist mit zwei Söhnen in der Auktion vertreten. Ebenso Taloubet Z, Eldorado van de Zeshoek und Emerald van het Ruytershof. Von allen Youngstern sind neue Freispringvideos von den Körtagen online. Man darf gespannt sein auf den Freitagabend, wenn um 19.30 Uhr das Bid up, die finale Auktionsphase, startet, noch passieren wird.

Einen Tag später, am Samstag, dem 29. Januar 2022, stehen ab 19.30 Uhr über 40 dreijährige Dressurstars im Rampenlicht auf dsp.horse24.com. Gleich zum Auftakt steht der lackschwarze Beau abstammend vom DSP-Prämienhengst Don Royal im virtuellen Auktionsring. Der Siegerhengst glänzt mit drei Top-Grundgangarten und besticht die Frauenherzen mit viel Adel. Ihm folgen die Bewegungsgenie aus dem Prämienlot, deren Väter Benicio, Fair Game, Fürst Samarant, Maracaná, Top Gear, Vitalis und Zackerey sind. Ein direkter Sohn des Totilas, zwei Söhne von Escamillo, Baron, Falihandro, Dream Boy, Jovian, Sir Donnerhall I und Toto JR stehen unter anderem zum Verkauf. Heiß begehrt sind die hoch rittigen Nachkommen des Bundeschampions und Vize-Weltmeisters Secret. Der Rappe ist allein mit drei Söhnen im Auktionslot präsent. Auch der frisch gekürte DSP-Elitehengst Millennium ist mit einem lackschwarzen gekörten Sohn im Lot vertreten. Von allen Hengsten sind neue Videos vom Freilaufen und vom Longieren auf der Auktionsplattform zu finden.

Zahlreiche Auktionsaspiranten hatten diese Woche noch persönlichen Kundenbesuch: Viele Interessenten nutzten die Zeit, um sich persönliche Eindrücke von ihrem Zukunftsstar im Ausbildungsstall zu holen. Auskünfte zu den Körkandidaten kann man sich auch bei DSP-Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann einholen. Aber Vorsicht – wenn er einmal anfängt zu schwärmen, dauert es bei dieser Kollektion sehr lange! Seine Telefonnummer: +49 151/53115783.

 

Foto Bjoern Schröder