Sie sind hier: Aktuelles

Finalerfolge in Warendorf

Die Bronzemedaille gab es bei den sechsjährigen Springponys für Quattro P.

DSP TI Drei D und Lilly Martínez

Frl. Susi und Vanessa Siedentopf

Warendorf - Vom 4. bis 8. September feierten die Bundeschampionate ihre 26. Auflage in Warendorf. Auch aus dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt konnten wieder viele Pferde und Ponys mit tollen Leistungen überzeugen. Die Bronzemedaille gab es am Sonntag für Quattro P von Quaterback's Junior - Nightlight im Bundeschampionat der sechsjährigen Springponys. Der Wallach aus der Zucht von Elke und Holger Plowka wurde von Henrike Münchow im Parcours vorgestellt.

Frl. Susi zog im Finale des Bundeschampionats der dreijährigen Stuten und Wallache noch einmal alle Register. Die von Julia Voigtländer aus Berlin gezogene Fürst William−Sir Gregory-Tochter konnte sich im Vergleich zur Qualifikationsprüfung nochmals deutlich steigern und erreichte Platz vier. Vorgestellt wurde die Siegerin der diesjährigen DSP Staatsprämienschau von Vanessa Siedentopf.

DSP TI Drei D und Lilly Martínez haben im Finale des Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurponys den vierten Platz erreichen können. Die Reiterin belegte mit dem Dreidimensional AT - Don Girovanni -Sohn aus der Zucht und dem Besitz von Tahani Ibrahim bereits in der Qualifikation den dritten Platz. Aus dem gleichen Züchterstall kam der von Nele Lieberknecht vorgestellte DR Hengst DSP TI Daily Challange von Dressman I - Kaiserwalzer. Beide erreichten den sechsten Platz in der Qualifikationsprüfung und damit ebenfalls einen Finalstartplatz.

Ebenfalls den Finaleinzug schaffte der von Knut van de Kamp gezogene Cellestial-Prinz Romadour-Sohn DSP Celebidache unter Steffen Krehl bei den sechsjährigen Springpferden. Beide waren konnten sich in der ersten Prüfung auf dem sechsen Platz in der ersten Abteilung belegen und war bereits im letzten Jahr in Warendorf am Start.