Sie sind hier: Aktuelles

Jungzüchter on tour

Ausflug zum MJS Gestüt von Bellin, Gestüt Bonhomme und zum Zucht- und Pensionsstall der Familie Blum

Glückliche Jungzüchter nach einem ereignisreichen Tag!

Ein- und Zweijährige Stuten in bester Konstitution und Kondition ohne Zufütterung!

Die historische, umfunktionierte Scheune der Familie Blum

Besichtigung der traumhaften Gestütsanlage Bonhomme mit Zuchtexperten Christoph Junghanns

Den gelungenen Auftakt des vollen Tagesprogramms vom 27.07.2022, bildete der Besuch der neuen Außenstation des Gestütes Bellin in Lentzke, wo sich mittlerweile die Zuchtstätte hin verlagert hat.

In Begrüßung genommen wurden unsere Jungzüchter von der gut gelaunten Gestütsinhaberin Monic Schmidheiny höchstpersönlich und ihrer rechten Hand Claudia Desender.

Bei der kurzweiligen Besichtigung der Stallanlagen, in denen insbesondere die Größe der Abfohlboxen die Jungzüchter zu beeindrucken wusste, vermittelte Frau Schmidheiny zugleich authentisch die gelebte Gestütsphilosophie, in der die artgerechte Aufzucht und Haltung von Hochleistungssportpferden, wie kaum an einem anderen Ort gelebt wird. Neben ganzjähriger Koppelhaltung für die Jungpferde und Zuchtstuten außerhalb der Abfohlsaison, liegt ein besonderes Augenmerk auf der qualitativ hochwertigen und abgestimmten Fütterung der Pferde. Hierfür wird eigens das komplette Futter hergestellt und bereits das in Augenschein genommene Heu wusste zu begeistern. Anschließend wurden die großzügigen Weiden erkundet, bei denen die Jungzüchter auch eine wahre Rarität in Augenschein nehmen durften- Zwillingsfohlen. Diese wurden jedoch nicht wie man vermuten würde von einer Stute ausgetragen, beim Embryotransfer der Hauptprämien Stute Fabulous Flora von Bellin kam es zu einer spontanen Superovulation, wodurch gleich zwei Embryonen gewonnen werden konnten und dem nicht genug, eben auch noch beide erfolgreich übertragen werden konnten. Des Weiteren durften die Jungzüchter auch mit den Jungpferden auf Tuchfühlung gehen, welche auch im eigentlich optisch schwierigen Alter, zu glänzen wussten und mächtig beeindruckten.

Dem nicht genug durfte die Gruppe anschließend auch noch den Sportsitz des Gestütes in Brunne in Augenschein nehmen, wo zugleich die großen Ausläufe für die Turnierpferde auffielen. Doch das wahre Highlight erwartete die Jungzüchter in der Reithalle. Chefbereiter Bart Desender nahm Platz im Sattel der Hauptprämien Stute Fabulous Flora von Bellin, biologische Mutter der beiden Zwillinge und zeigte im lockeren Training spielerisch Lektionen wie Pirouetten, während die Jungzüchter bestens versorgt Kuchen genossen.

Zur abschließenden Fragerunde ließ Frau Schmidheiny noch die Scheckenfanherzen mit Julius von Bellin höherschlagen, welche zugleich die Streicheleinheiten sichtlich genoss.

 

Mit sichtlich glücklichen Jungzüchtern ging die Reise dann weiter zum Zucht- und Pensionsstall der Familie Blum in Bötzow, dessen Hof geschichtlich in Familienbesitz bis Anfang des 18 Jahrhunderts rückverfolgbar ist. In Empfang genommen wurden die Jungzüchter dort von Juniorchef Kay Blum, welcher sehr charmant über den in Jahrzehnten gewachsen Betrieb führte und über die Entwicklungsschritte berichtete. Dabei ging er auf die besonderen Bedürfnisse der Pensionspferdehaltung und Wirtschaftlichkeit ein und gab nützliche Tipps, welche bei der Planung einer solchen Betriebsstätte zu beachten sind und räumte apart auch eigens gemachte Fehler ein. Bekannt ist die Familie Blum jedoch nicht nur für ihre gute Pensionspferdehaltung, sondern insbesondere für ihre kleine, aber sehr erlesene und erfolgreiche Sportpferdezucht. Hiervon überzeugen konnten sich die Jungzüchter im Anschluss auf den großen Weiden des Betriebes bei der Besichtigung der Jungpferde.

Den Abschluss des Tages bildete das prunkvolle Gestüt Bonhomme in Werder, bei dem besonders die noch sehr jungen Teilnehmer bei der Anlagenbesichtigung ins Träumen geraten sind, welche Deckstellenleiter Christoph Junghanns übernahm. Zusätzlich schlugen dann alle Herzen im Hengststall höher, wo Persönlichkeiten wie Morricone, Fidelity und Delorean in direkten Augenschein genommen werden konnten. Da die Führung durch einen wahren Meister seines Fachs vorgenommen wurde, stand hier auch eine große Fragerunde rund um Trächtigkeit, Bedeckung und Anpaarungen an, bei der Herr Junghanns, gewohnt professionell, allen Fragen problemlos Rede und Antwort stehen konnte.

Sichtlich erfüllt von den ganzen Eindrücken des Tages trennten sich anschließend nach einem Gruppenbild die Wege der Jungzüchter mit einem großen Fazit- das hat Wiederholungsbedarf!

Wir danken recht herzlich allen Betrieben für den Blick hinter die Kulissen, wir haben uns sehr willkommen gefühlt! Und neben den Fleißigen Provianterstellern auch noch insbesondere Hanna Edler für die gelungene Organisation!