Sie sind hier: Aktuelles

Jungzüchter Riding Cup anlässlich des Brandenburger Pferdesommers

Foto: Vanessa Kieburg

Sophie A. Zädow beim Caprilli Test. Foto: Vanessa Kieburg

Foto: Vanessa Kieburg

Beste Reiterin des Tages Hannah Pfitzmann. Foto: Vanessa Kieburg

Zweitplatzierte der AKI- die erst 9- jährige Leny Wessels mit Richterin Marie Jurga. Foto: Vanessa Kieburg

Strahlende Siegerin der AK I Henni Edler mit Organisatorin Viktoria Herzog. Foto: Vanessa Kieburg

Die 8- 10- jährigen. Foto: Vanessa Kieburg

Die 11- 13- jährigen. Foto: Vanessa Kieburg

Die 14- 16- jährigen. Foto: Vanessa Kieburg

Wenn sich im Märkischen Ausstellungszentrum in Paaren ein komplettes Wochenende alles rund um das Thema Pferd dreht, dürfen unsere Jungzüchter natürlich nicht fehlen! Bereits zum siebten Mal wurde hierfür der Jungzüchter Riding- Cup organisiert. Besonderheit dieses Wettbewerbes ist, dass die Teilnehmer neben den klassischen Disziplinen wie der Theorie und dem Vormustern sich auch reiterlich in einer Caprilli- Aufgabe beweisen müssen.

Diese bildete zugleich um 9 Uhr den Auftakt des Wettbewerbes, die bei Reitern, Richtern und dem Publikum gleichermaßen zum Frohsinn beitrug. Alle hatten Ihre teils fremden Ponys auf der rutschigen Rasenfläche des Hauptplatzes sehr gut im Griff. Besonders glänzen konnte hierbei eine der jüngsten Teilnehmerinnen, Hannah Pfitzmann (10 Jahre), welche sich über eine Grundnote von 8,0 freuen durfte. Bei den 11- 13jährigen (AK II) siegte wiederrum Alica Weis und bei den 14- 16jährigen (AK III) Julia Marie Schaffner.

Die Köpfe qualmten dann wie so oft bei der gefürchteten Theorie. Einen kühlen Kopf bewahrte in gewohnter Art und Weise die 10- jährige Henni Edler, welche 90% der Fragen richtig beantworten konnte! Diesen Highscore gelang es auch keinem weiteren Teilnehmer zu knacken, hervorzuheben ist jedoch die Leistung von Hannah Hain, welche bei der sehr anspruchsvollen Theorie der AK III 82,5% erreichte.

Den Anschluss bildete die Königsdiziplin der Jungzüchter, das Vormustern. Hierbei wussten gerade die jüngsten Teilnehmer zu beeindrucken, die mit viel Mut, Elan und äußerst gerader Linienführung ihre Ponys vorstellten. Gewürdigt wurde dies bei Henni Edler mit einer Wertnote von 9,1, dicht gefolgt von Hannah Pfitzmann mit einer 8,98. Bei der AK II glänzte insbesondere die Leistung von Sophie Müller, welche eine 8,01 erzielte. Das Podest teilen mussten sich in der AK III in dieser Disziplin wiederum Hannah Hain und Eunike Edler mit einer Wertnote von 8,63.

Da die nicht reitenden Jungzüchter nicht ausgeschlossen werden sollten, bestand auch wie bereits im Vorjahr die Möglichkeit, auch ohne Caprilli- Test zu starten. Diese nutzten in der AK I Emma Marie Böhm und Tabea Neumann sowie in der AK II Lydia Krinas. Alle drei wussten besonders beim Vormustern zu gefallen und so erzielte Tabea Neumann eine Wertnote von 8,33 und Lydia Krinas 8,35.

Ein besonderer Dank gilt Detlef Schwolow und Ute Göller, die wie in der Vergangenheit die braven Ponys zur Verfügung stellten, und allen fleißigen Eltern, die uns vor Ort mit ihrer Hilfe unterstützen!

 

Die ersten drei der jeweiligen Altersklasse:

 

 

AK I 8- 10 Jahre
IHenni Edler
IILeny Wessel
IIIHannah Pfitzmann
AK II 11- 13 Jahre

ISophie Müller
IIAlica Weis
IIIJohanna Preuß
AK III 14- 16 Jahre
IHannah Hain
IIEunike Edler
IIILavina Pahlke
nicht- Reiter
I (AKII)Lydia Krinas
I (AKI)Emma Marie Böhm

II (AKI)

Tabea Neumann