Sie sind hier: Aktuelles

Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis Pferdehaltung

Zielgruppe:
Der Sachkundelehrgang für Pferdehalter/innen richtet sich vor allem an Pferdestallbesitzer/innen,
Pferdehalter/innen und gewerbliche Pferdebetriebe, aber auch an interessierte Bürger/innen.


Rechtliche Grundlagen:
Tierschutzgesetz (TierSchG) § 11 und Leitlinien des Bundesministeriums für Ernährung,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter
Tierschutzgesichtspunkten vom 9. Juni 2009, Tierschutzplan;
Jeder Pferdestallbesitzer, Pferdehalter und gewerblicher Pferdehalter muss schriftlich vorweisen
können, dass er die nach dem Tierschutzgesetz geforderten Fachkenntnisse besitzt.
Der Nachweis der Sachkunde muss den Vertretern der örtlich zuständigen Veterinärämtern
bei einer Kontrolle vorgelegt werden können.


Kurstermine und zeitlicher Ablauf im Herbst 2019:
20./ 21./ 22., 28. und 29. November 2019, 9.00 - 16.40 Uhr.
Praktischer Unterricht und Prüfung am 29. November 2019.
40 Unterrichtsstunden á 45 Minuten einschließlich Praxis auf einem Reiterhof und Prüfungsvorbereitung.


Inhaltliche Schwerpunkte:
· Wissen ist aktiver Tierschutz
· Pferdeverhalten und Umgang mit Pferden
· Pferdefütterung
· Ställe und Nebenräume, Bewegungsflächen
· Pferdegesundheit und Hygiene
· Rechtliche Grundlagen und Tierschutz
· Betriebsführung und Organisation des Betriebes
· Verladen und Transportieren von Pferden


Abschluss:
Bei bestandener Prüfung wird eine Urkunde „Sachkunde Pferdehaltung“ durch den Vorsitzenden
des Prüfungsausschuss ausgestellt. Der Abschluss ist von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) anerkannt und Bundesweit gültig.


Kosten/Förderung:
Die Lehrgangsgebühr beträgt 341,60 Euro. Sie erhalten zum Lehrgangsbeginn die Rechnung,
welche bitte bis zum 28.11.2019 zu überweisen ist.
Prämiengutscheine des Europäischen Sozialfonds nimmt die Landwirtschaftsschule entgegen.
Diese müssen vor Lehrgangsbeginn von einer Beratungsstelle ausgestellt sein.
Die Beratungsstelle in Wohnortnähe ist zu finden unter: www.bildungspraemie.info oder unter der
kostenlose Hotline-Nr.: 0800 262 3000.


Schulungsort und Ansprechpartner:
Landwirtschaftsschule Luisenhof des Landkreises Oberhavel
Tiergartenstraße 258, 16515 Oranienburg
Gudrun Glawe/ Andrea Will, Tel: 03301 601 7045 oder 7046, Fax: 03301 601 7049
Email: landwirtschaftsschule@oberhavel.de, www.oberhavel.deV
verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 1. November 2019