Sie sind hier: Aktuelles

Max Kühner und Elektric Blue P gewinnen Preis von Europa

Dem Siegerpaar gratulieren v.l. ALRV-Aufsichtsratsmitglied Jürgen Petershagen, Turkish Airlines-Vorstandsmitglied Mithat Görkem Aksoy und Yunus Ozleyen, Sponsorship Investments Turkish Airlines. Foto: CHIO Aachen/ Michael Strauch

Aachen - Nach einer farbenfrohen Eröffnungsfeier unter dem Motto „160 Jahre deutsch-japanische Freundschaft“ übernahmen im ehrwürdigen Stadion in der Aachener Soers wieder die Parcours-Spezialisten das Kommando. Der Preis von Europa machte – erstmals unter Flutlicht ausgetragen – den Abschluss des „CHIO Mittwochs“. Es siegte der gebürtige Bayer und für Österreich startende Max Kühner mit dem DSP-Wallach Elektric Blue P. Der von Tobias Pfitzmann in Linde-Löwenberg gezogene Eldorado v. Zeshoek – For Pleasure-Sohn war eine Entdeckung der Auktion während der DSP Hengsttage in München. Beide haben Anfang des Jahres bereits in ’s-Hertogenbosch den Rolex Grand Prix gewonnen und könnte er bei einem weiteren Platz eins in der laufenden Saison 250.000 Euro zusätzlich zum Preisgeld einstreichen.