Sie sind hier: Aktuelles

„Rund um das Fahrpferd“ – Spezialseminar zur Haltung und Bewertung von Pferden vom 30. bis 31. Mai 2017 auf dem Haupt- und Landgestüt in Marbach

Fachlich Interessierten sowie angehenden Sachverständigen, Pferdehaltern, Züchtern und Vertretern von Zuchtverbänden bietet sich vom 30. bis 31. Mai 2017 in Gomadingen-Marbach im Rahmen eines Spezialseminars der Einstieg in das Thema „Fahrpferde“.

In Theorie und Praxis werden im Haupt- und Landgestüt u. a. folgende Themen von ausgewiesenen Experten aus der Fahrbranche vorgetragen:

·      Bedeutung des Fahrens mit Pferden in Deutschland

·      Einführung des Kutschenführerscheins zum 01.07.2017

·      Anforderungen an das Fahrpferd und an die Anschirrung

·      Fachliche und rechtliche Anforderungen an das Fahren von Pferden

·      Führung durch die historische Geschirrkammer des Landgestüts

·      Verkehrssicherheit von Kutschen

·      Schadenfälle mit Kutschen - Aktuelle Falldarstellungen

·      Demonstration im Landgestüt - Angespannte Zweispänner im Fahren

 

Es referieren u. a.:

·      Rudolf Temporini, Rechtsanwalt, Journalist und Pferdewirtschaftsmeister

·      Thomas Ungruhe, Leiter der FN-Abteilung Breitensport, Vereine und Betriebe

·      Karl-Heinz Geiger, Cheftrainer Fahren, mehrfacher bayrischer Landesmeister der Vierspänner

·      Dr. Thomas Raue, ehem. stellv. Gestütsleiter des Haupt- und Landgestütes

·      Karl-Heinz Arens, Prüfingenieur und Sachverständiger für Sicherheit bei Kutschen

·      Fred Probst, Leiter des Fahrstalls des Haupt- und Landgestütes

·      Dipl.-Ing. agr. Dr. Hinrich Köhne, ö.b.v. Sachverständiger, Oyten

·      Gerd Sickinger, Rechtsanwalt, ö.b.v. Sachverständiger, Gerlingen

Interessenten können ausführliche Seminarinformationen und die Teilnahmebedingungen bei der HLBS-Informationsdienste GmbH, Seminarabteilung, Engeldamm 70, 10179 Berlin, Tel. 030 – 2008 967 70 oder unter www.hlbs.de abrufen.

Leitet Herunterladen der Datei einAlles wichtige auf einen Blick