Sie sind hier: Aktuelles

Sattelkörung für das Deutsche Sportpferd in Neustadt (Dosse)

Zu den in Neusadt gekörten Hengste gehört der von der Familie Götsch gezogene Don Farinelli von Don Juan de Hus – Farinelli - Foto: bjoern-schroeder.de

Neustadt (Dosse) - Gleich zwei Premieren erlebten Aussteller und Besucher Mitte April in Neustadt (Dosse). Nach Abschluss des ersten 14-tägigen Veranlagungstest für Reitpferdehengste, bot der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt interessierten Hengsthaltern, deren Pferde an der Leistungsprüfung teilnahmen, und allen weiteren Beschickern die Möglichkeit, ihre Hengste gleich für das Deutsche Sportpferd zur Körung vorzustellen. Sieben Kandidaten aus der Prüfung nutzten dieses Pilotprojekt. Dabei wurden die Noten Schritt, Trab Galopp und Freispringen für die Körung wie sonst nur bei den Anerkennungshengsten aus der Leistungsprüfung übernommen. Die Zuchtzulassung für das Deutsche Sportpferd erhielt der dreijährige Oldenburger Braveheart Jump von Balou du Rouet–Calido–Acord II aus der Zucht von Harm Thormaehlen, Kollmar, vorgestellt vom Elmgestüt Drei Eichen GmbH aus Königslutter. DSP gekört wurden auch der 2013 geborene Hannoveraner Very Fine von Viscount–Couleur-Rubin aus dem Reitsportzentrum Massener Heide in Unna, der Holsteiner Caspian von Caretino–Cassini I aus der Zucht und dem Besitz von Dr. Hansjörg Andresen, Simonsberg, der Oldenburger Balou Peggio von Balou du Rouet–Arpeggio aus dem Landgestüt Redefin, der Holsteiner Reservesieger Central Park von Casall–Contender aus der Zucht von Lothar Steuer, Pansdorf, und dem Besitz von Hell Stallion Stud GmbH in Klein Offenseth-Sparrieshoop, der Hannoveraner Gentleman von Grey Top–Fabriano (Z.: Annette und Detlef Schelhas, Lage; A.: Alexander Wening, Heemsen), der Deutsche Sportpferde-Hengst Don Farinelli von Don Juan de Hus–Farinelli/T. (Z.: Heinz und Jutta Götsch Rheinsberg, A.: Stiftung Brandenburgisches Haupt- u. Landgestüt Neustadt/D.) sowie der 2012 geborene KWPN-Hengst Harley von C-Indoctro–Chin Chin aus dem Stall von Volkmar und Heike Schadock, Heideblick.

Zur Erstkörung stellten sich vier Hengste erfolgreich vor. Dies war einerseits der typvoll aufgemachte dreijährige Deutsche Sportpferde-Hengst von Palmares–Adelante–Liberator, der mit einer gewichteten Endnote von 7,65 den 14-Tages-Test in Neustadt absolviert hatte. Der Schimmel wurde von Dominik Ebermann in Bernstadt gezogen und vom Landgestüt Moritzburg ausgestellt.  
Unter dem Sattel präsentierten sich zum Abschluss zwei Hengste in einem kleinen Springparcours der Klasse A. Zum einen der Mecklenburger Cinsey–Champion De Cord-Sohn aus der Zucht von Norbert Manzke aus Woldegk. Der vom Landgestüt Redefin ausgestellte Braune zeigte sich gut liniert und mit charmanter Typierung versehen. Im Parcours gefiel er mit guten Reflexen und ansprechender Bascule. Ebenfalls gekört wurde der von Jürgen Laue in Gerbstedt gezogene und ausgestellte vierjährige Deutsche Sportpferde-Hengst von Zirocco Blue, der eine kleine genetische Kostbarkeit darstellt. Seine Mutter Jesprit von Burggraaf–Le Mexico ist eine besonders wertvolle Zuchtstute.

 

Initiates file downloadErgebnis der Sattelkörung 2016