Sie sind hier: Aktuelles

Schaufenster der Besten - Sohn des Brantzau zum Siegerhengst gekürt

Neustadt (Dosse) - Die erfolgreiche Züchterfamilie Schadock aus Wehnsdorf kann zum wiederholten Mal Siegerschärpe und Kolibri- Statuette als Wanderehrenpreis für ihren Siegerhengst mit nach Hause nehmen.
Der elegante und dynamische Schimmel mit der Katalog-Nr. 23 überzeugte die Körkommission besonders mit seiner Mechanik und dem Vermögen im Freispringen. „Es war für uns keine einfache Entscheidung zwischen den beiden Prämienhengsten, aber das heutige Freispringen hat den Ausschlag gegeben“, begründete der Derbysieger und vielfache Nationenpreisreiter Holger Wulschner, der in diesem Jahr als Sportvertreter in der Jury saß.
Mit der zweiten Prämie wurde die Katalog-Nr. 37, ein Sohn des Dominator Z – Cositino aus der Zucht von Volker Gerstenberg aus Elsnig ausgezeichnet. „Ein Nobelmann mit herrlich dunkelbrauner Jacke, der dem Siegerhengst kaum nachsteht“, war der Kommentar der Körkommission. Mitbesitzer dieses Hengstes ist Springreiter Michael Kölz aus Leisnig.
24 springbetonte Köraspiranten bewarben sich um den ersten Schritt zur Zuchtzulassung für die DSP – Verbände beim Schaufenster der Besten in der Neustädter Graf von Lindenau-Halle. Im Springpferdelot mit top aktueller internationaler Blutvielfalt vergab die Körkommission an 8 Junghengste das Prädikat „gekört“, darunter zwei Mal die Auszeichnung mit der Prämie. Das Freispringen war insgesamt anspruchsvoll, aber Anforderungen und Ablauf wurden für die Hengste absolut fair gestaltet. Auffällig war auch, dass der späte Zeitpunkt der Körung sich offensichtlich positiv auf die Reife und die Leistungen der Junghengste ausgewirkt hat – ein Aspekt, der den Körungstermin im Frühjahr bestätigen sollte.
Am Samstag steht die Bewertung der Grundgangarten an der Hand und im Freilaufen sowie die Schrittringe mit Körung und Prämierung der Dressurhengste auf dem Programm.

Die Auktion der gekörten und nicht gekörten Hengste auf Öffnet externen Link in neuem Fensterdsp.horse24.com startet am Sonntag, den 6. März, um 12 Uhr, und endet mit dem Bid up am Dienstag, den 8. März ab 19.30 Uhr. Für weitere Informationen steht DSP-Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann unter der Mobilnummer +49 (0) 151 5311 57 83 gern zur Verfügung.

Das Körergebnis der DSP Springhengste finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier