Sie sind hier: Sport / Neuste S- Erfolge Deutscher Sportpferde

Erfolge Deutscher Sportpferde

Sharjah UAE

In Schardscha, einem der sieben Emirate der Vereinigten Arabischen Emirate, platzierte sich der Araber Abdelkarim Abbar in einer Springprüfung des CSI*** über 145cm auf dem elften Platz. Er hatte Lancaster v. Lesotho - Caletto I (Z.: Annett Schwarzer, Stendal) gesattelt. Der Syrer Hisham Ghrayb belegte in einer Ein- Sterne- Prüfung auf Sandrina v. Saccor - Convoi (Z.: Harry Hube, Arendsee) Rang vierzehn.

Dubai UAE

Datis S heißt das Deutsche Sportpferd von Arif Ahmed Jassim Ali Ahli, in Dubai landete der 2005 im Gestüt Lewitz gezogene Wallach v. Chacco Blue - Omni Star mit seinem Reiter auf Rang neun im Springen bis 1,40m.

Lisabon POR

Platz sieben im Fehler- Zeit- Springen in Lisabon belegten der Portugiese Nuno Lopes Ferreira auf Lindenau v. Landprinz - Carry (Z.: Martin Niedermair).

Lublin POL

Stanislaw Piatkowski aus Polen wurde in Lublin mit Aaron v. Askari - Furinos (Z.: Gabriele Maiwald) vierzehnter im Zwei Sterne Springen bis 1,35m.

Schwerin GER

Beim Schweriner Hallenturnier konnte Michael Kölz in einem S**- Springen Rang zwei belegen. Dabei hatte er auf Connecticut v. Caretello B- Coriograf B ( Zü.: Pferdehof Schwittersdorf) gesetzt. Robert Bruhns belegte auf der selbstgezogenen Call me Princess v. Chap I- Levisto Z in dieser Prüfung Rang sechs, in einer anderen belegte das Paar Rang fünf.

Auf dem Dinglinger- Sohn FST Dipylon wurde Kölz mit einem Abwurf im Stechen fünfter im Großen Preis. Züchter des Braunen ist Ehrenfried Kretschmer aus Bernstadt a.d. Eigen.

Denis Nielsen brachte Burberry v. Balou de Rouet - Quando Quando an den Start und wurde elfte. Gezogen wurde der Fuchs im Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt Neustadt Dosse.

Die Schwedin Denise Svensson konnte sich einmal an vierter und einmal fünfter Stelle platzieren. Ihr Pferd Linus v. Lichtblick- Pierot II kommt aus dem Züchterstall von Holger Knoof in Zeischa.

Vierte in einer Zwei Sterne Prüfung wurde Magic Girl v. Magic Boy- Landjonker (ZG Sandra und Nicole Thurig, Nebra) mit Daniel Böttcher. Alexander Hufenstuhl landete mit dem Deutschen Sportpferd Benur du Romet v. Balou du Rouet - Damour (Zü.: Andrea Pilger, Pansfeld) auf Platz acht.

In der Young Horse Tour gewann der Grieche Aggelos Touloupis auf Canani S v. Chacco Blue- Quattro B (Z.: ZG Bernd Schiele, Kunow) ein Springen. Mit zwei weiteren fehlerfreien Runden wurde er zudem fünfter und siebenter.

Leipzig GER

Oliver Philippaerts wurde in Leipzig im Sattel von H&M Legend Of Love v. Landzauber – Corgraf (Zü.: Wolfgang Golibrzuch, Rothenburg) im Stechen eines Weltcupspringens fünfter.

Auch der Niederländer Maikel van der Vleuten und sein Deutsches Sportpferd Kisby v. Kaiserwind - Lohberg (ZG Schulz Mäkelburg) waren in einem Springen an fünfter Stelle erfolgreich.

Felix Hassmann startete in der Tour für Junge Pferde und platzierte seinen Baro v. Balou du Rouet- Chello II (Zü.: David Gotzel, Schermen) auf den Plätzen vier und sechs.

Lesley Wulff schaffte es, in der Amateurtour mit Levisto's Loverboy v. Levisto- Capital (Z: Andreas Schumann, Schlalach) bei drei Starts und drei fehlerfreien Runden jedes Mal in die Platzierung zu reiten.

Amsterdam NED

Auch in Amsterdam waren Oliver Philippaerts und H&M Legend Of Love v. Landzauber – Corgraf (Zü.: Wolfgang Golibrzuch, Rothenburg) erfolgreich im Grand Prix, zwei mal null im Umlauf und Stechen bedeuteten am Ende Rang vier.

Olivia Valencia ESP

Im Springparcours von Valencia brillierte der Österreicher Matthias Atzmüller mit seinem Deutschen Sportpferd Chap B v. Champion FP - Balou du Rouet (Zü.: Albert Kobow). Die beiden wurden im Zwei Sterne Springen zweite.

Die achtjährige Nikidam du Chateau- Drosselklang II- Tochter Necessary (Zü.: Ralf Litz) landete mit der französischen Springreiterin Adeline Hecart auf Platz zehn und zwölf in zwei Springen bis 130cm.

Wellington Florida USA

Belinda Trussel und Anton gewannen Ende Januar im US-amerikanischen Wellington den Grand Prix und die Kür. Der Wallach von Anteus – Melit xx (Zü.: Mirko Glotz) zählt mit seiner Reiterin zum canadischen Team für die Olympiade in Rio de Janeiro.