Sie sind hier: Sport / Neuste S- Erfolge Deutscher Sportpferde

Erfolge Deutscher Sportpferde

Münster GER

Die 2009 geborene Quantana P v. Quaterback – Amethyst (Z.: Pietscher GbR) wurde unter Pauline Knorr vierte in der CCI3* Prüfung in Münster. Dabei war die Fuchsstute Zweitschnellste im Gelände und hatte nur einen leichten Springfehler.

 

Thornton CAN

Im kanadischen Bundesstaat Ontario startete Kahla Ishoy mit San Remo v. Stallone Quainton – Landrebell in der internationalen Ein- Sterne- Dressurtour von Thornton. Dabei belegte der 2008 geborene Rappwallach aus der Zucht von Simone Götze aus Frauenwalde mit seiner kanadischen  Reiterin die Plätze drei und vier im Inter I und im Prix St. Georges.

 

Kronenberg NED

Der Belgier Wouter De Cleene wurde in Kroneneberg neunter im CCI3*. Er hatte das Deutsche Sportpferd Boy v. Betel xx – Paradiesvogel gesattelt. Züchter des 2007 geborenen Wallachs ist die Stiftung BLHG in Neustadt/Dosse.

 

Mannheim GER

Es war der erste internationale Grand Prix-Sieg für das Paar Isabell Werth und DSP Quantaz, den die beiden in Mannheim im Grand Prix Special feiern konnten. Der neunjährige Quaterback - Hohenstein- Sohn gewann mit 74,319 Prozent den Spezial und belegte im Grand Prix Rang zwei. Ronald Lüders hatte den von Dr. Kathrin Damm gezogenen Braunen bis Grand Prix ausgebildet, ehe er an Vicky Max-Theurer verkauft wurde. In Ankum hatte Isabell Werth ihn schon einmal in der Königsklasse vorgestellt und prompt gewonnen. In Mannheim folgte nun der erste Sieg auf internationalem Parkett. Dahinter landete an beiden Tagen Dorothee Schneider und Pathétique. Auch die stammt vom Neustädter Aushängeschild Quaterback ab und ist eingetragen als Deutsches Sportpferd. Pathétique geht mütterlicherseits auf Casado zurück und erblickte das Licht der Welt bei Züchter Steffen Jahn in Wolfersdorf. Auch der von Jens Weber in Reinsdorf gezogene Summerwine v. Sir Alfred – Duralin I konnte sich in Mannheim unter seiner Nachwuchsreiterin Emma Glasmeyer im CDI U25 Grand Prix platzieren. Das Paar belegte Rang sieben. Simone Blum sicherte sich am Sonntag auf ihrem WM-Pferd DSP Alice den Großen Preis von Mannheim. Im Stechen der sechs Fehlerfreien aus dem Umlauf setzte die 30-Jährige mit ihrer Stute den Nachfolgenden mit einem Null-Fehler-Ritt in 36.94 Sekunden eine Marke, die diese nicht mehr knacken konnten. Die Askari – Landrebell- Tochter stammt aus der Zucht von Ralf Mewes. Tags zuvor hatten die beiden mit zwei phänomenalen Nullrunden schon das Maimarkt-Championat von Mannheim gewonnen.

 

Shanghai CHN

DSP's in Shanghai - Colmar von Colestus - Quidam's Rubin aus der Zucht von Rainer Rudolph in Steinbach-Hallenberg unter Shane Breen und Classic Dream von Colestus - Inster Graditz aus der Zucht von Lutz Bennewitz aus Nauwalde gingen zur Longines Global Champions Tour Etappe in Shanghai an den Start. Im ersten 1.50m Zwei-Phasen Springen belegte Colmar Platz zwei, in einem weiteren Rang acht. Classic Dream und Darragh Kenny landeten in einem Springen der Global Champions Tour auf Platz neun.

 

Miami USA

Platz vier in einem Springen der Global Champions Tour sicherten sich in Miami der Colestus- Sohn Colmar und sein irischer Reiter Shane Breen.

 

Magna Racino AUT

DSP Corny Star und Henry Stude starteten im österreichischem Magna Racino in CSI** erfolgreich. In der großen Tour belegte das Paar einen tollen achten Platz bei insgesamt 75 Startern. DSP Corny Star ist ein Sohn des Cornet‘s Stern, Mutter ist keine Geringere als die Olympia-Dritte von Rio unter Eric Lamaze - Fine Lady von Forsyth. Züchter des jetzt neunjährigen Wallaches ist Karl-Heinz Löffler aus Greiz.

 

Coapexpan MEX

Der Mexikaner Federico Fernandez konnte sich auf heimischem Boden in Coapexpan im Sattel von Davidoff v. Olympic Fire – Paradiesvogel (Z.: Ulrike Schulz, Apenburg) auf Platz vier in einem Springen bis 150 cm und später auf Rang drei im Großen Preis behaupten. Die Canadierin Lisa Carlsen wurde mit Parette v. Pessoa VDL – Barinello (Z.: Volkmar Schadock) mit ihrer Mannschaft dritte im Nationenpreis.

 

Hagen GER

Der Sommertraum – Wolkentanz II- Nachkomme DSP Sir Diego R (Z.: David Rockstroh) platziert sich im St. Georg bei den Horses and Dreams in Hagen auf Platz acht. Im Inter I belegte er mit seiner Reiterin Astrid Neumayer Rang sechs. Es war das erste Freilandturnier 2019 für das Paar aus Österreich. Christian Ahlmann ging mit der von Rainer Rudolph gezogenen Ailina v. Chico’s Boy – Cowondo Z an den Start und wurde siebenter in einem Springen bis 140 cm. Auch DSP Cashmoaker und Denis Nielsen landeten in einem Springen der mittleren Tour in der Platzierung. Der Schimmelhengst v. Calido I – Lafitte stammt aus der Zucht von Frank Timmreck aus Hohenberg- Krusemark. Simone Blum brachte die Askari Tochter DSP Alice an den Start und belegte die Plätze fünf und zehn. Zudem hatte Blum mit Cool Hill v. Corlensky G – Al Cantino ein weiteres DSP gesattelt. Der Schimmel aus der Zucht der Stiftung BHLG Neustadt/Dosse sprang zwei tolle Nullrunden im Championat von Hagen und wurde zwölfter.

 

New York – Uniondale USA

Colestus mal Cardenio lautet die Anpaarung, die Andre Hanisch seinerzeit für die inzwischen international erfolgreiche Colestina H traf. Die neunjährige Schimmelstute belegte unter dem Israeli Daniel Bluman in New York die Plätze fünf und zehn in zwei Springen bis 150 cm. Jennifer Gates brachte ihren Levisto Z Nachkommen Pumped Up Kicks (MV: San Juan, Z.: Hans Joachim Wegt) an den Start und landete im vierten Stechen des Six Bar Springens auf Rang drei.

 

Elkton USA

Die von Harald und Barbara Unger in Angelhausen gezogene Furejev- Tochter Eclaire wurde im CCI3* im amerikanischen Elkton unter der Amerikanerin Jimmie Schramm neunte. Muttervater der Dunkelbraunen ist der Vollblüter Young Daniel xx. Jimmie importierte Eclaire im November 2015 vierjährig aus Deutschland und bildete sie mit Blick auf die Zukunft aus. Eclaire stieg 2018 mühelos auf Ein-Stern-Niveau ein, in der Saison 2019 geht’s weiter in der amerikanischen „Mittelstufe“.

Radolfzell GER

Beim CCI3* in Radolfzell landete Anna- Katharina Vogel im Sattel von Quintana P auf Rang fünf. Die zwölfjährige Stute von Quality aus einer Mutter von Landor S stammt aus der Zucht des Landwirtschaftsbetriebes Pfitzmann GbR. Achte wurde Antje Schöniger mit FST Schoensgreen Quebec v. Quattro B – Grossist (Z.: Gunter Schöniger).

 

Darguziai LTU

Im Litauischen Darguziai landete die Russin Veronika Shchekoturova im Sattel der elfjährigen Fuchsstute Cool Pleasure v. Canterbury – For Pleasure (Z.: Karl- Ernst Jung) auf den Plätzen vier und acht in Zwei Sterne Springen.

 

Marbach GER

Anna- Katharina Vogel startete auf ihrer Quality- Tochter Quintana P Anfang Mai in Marbach beim CCI4*-S und konnte sich dort im namhaften Feld um Michi Jung, Andreas Dibowski und Andrew Hoy auf dem achten Rang platzieren. Und auch Antje Schoeniger und mit FST Schoensgreen Quebec gingen hier wieder an den Start. Die beiden belegten Rang 14 und landeten damit ebenfalls in der Platzierung. Antjes kleine Schwester Christina gewann an gleicher Stelle im Sattel von Schoensgreen Continus mit der deutschen Junioren-Mannschaft den Nationenpreis. Mit dem ebenfalls aus familieneigener Zucht stammenden, zehnjährigen Sohn des Contract belegte die Lengenfelderin zudem einen hervorragenden dritten Platz in der Einzelwertung des CCIOJ2*-L.

 

Groß Viegeln GER

Beim Springturnier auf der Reitanlage Wulschner in Groß Viegeln landeten Jens Heine und sein Dipylon- Nachkomme Duenensturm in der Amateurtour auf den Plätzen zehn, sechs und zwei in zwei Springen bis 1,40m. Der zehnjährige Wallach aus einer Mutter von Accuse stammt aus der Zucht von Tina Roßberg. Die vom Ausbildungsstall Bruhns gezogene Chap I- Tochter Call me Princess belegte unter dem Türken Efe Siyahi Rang acht in einem Zwei Sterne S und bestätigte ihre gute Form in der Winning Round des Samstag- Nachmittagspringens der Großen Tour, wo sie ebenfalls auf dem achten Platz landete.

 

 

Text: Kirstin Weigel