Sie sind hier: Sport

Cosma nominiert für die WM der jungen Springpferde und die der jungen Vielseitigkeitspferde

Quelle: https://www.facebook.com/k.k.hazrati/

Cosma (Z.: Agrarprodukt.-u.Handels GmbH Kalbsrieth) beweist wieder einmal wie vielseitig das Deutsche Sportpferd doch ist. Die 7- jährige Canterbury- Ferman Stute konnte sich unter Ihrer österreichischen Reiterin Katrin Khoddam Hazrati gleich für zwei Weltmeisterschaften Junger Pferde nominieren, genauer die der Springpferde in Lanaken (14.-18.09.) und die der Vielseitigkeitspferde in Le Lion d'Angers (20.-23.10.).
Das Talent kommt nicht von ungefähr, Cosmas Vater Canterbury verließ 2005 das Schaufenster der Besten als Siegerhengst und gewann 2007 den 70- Tage Test in Prussendorf. Diesen absolvierte er nicht nur als bester Springhengst, auch in der Dressur wusste er zu glänzen und schloss dort mit einem hervorragenden 2. Platz von insgesamt 18 Hengsten ab. Diese Doppelveranlagung gibt er auch konstant an seine Nachkommen wie Cosma weiter, weltweit sind sie in S- Springen, M- Dressuren und Fahrwettbewerben erfolgreich. Ähnlich wie Cosma ist ihr Halbbruder Catchascatchcan in den USA in 4* Vielseitigkeitsprüfungen und zusätzlich 1,4m Springen hocherfolgreich.
Die Wirkungsstätte von Canterbury hat sich mittlerweile in den hohen Norden nach Schweden zu Elin Lundgren Sporthorses verlagert. Allein 4 seiner Nachkommen qualifizierten sich in diesem Jahr für das Schwedische Fohlenchampionat, dass die Canterbury Tochter "Camiell K" als bestes Springstutfohlen für sich entscheiden konnte.