Sie sind hier: Vermarktung

20 Jahre Körung in der Lindenauhalle Neustadt/Dosse

Canterbury

Quaterback

Anlässlich dieses Jubiläums möchten wir die 20 erfolgreichsten und bedeutendsten Hengste, deren Karrieren allesamt im Rampenlicht der Lindenau Halle begonnen, noch einmal Revue passieren lassen.

7. Canterbury

 

v. Cardenio- Brandenburger Züchter: Landgestüt Prussendorf

Der Springsiegerhengst der Körung 2005 konnte im 70- Tage- Test mit seiner Doppelveranlagung glänzen, die er als Sieger mit einer 9,0 auf die Springanlage und einer 8,5 auf seine Grundgangarten beendete. Sportlich wurde er unter Heiko Schmidt siegreich in Springpferdeprüfungen bis M vorgestellt, bevor er seine Wirkungsstätte in den hohen Norden nach Schweden zu Elin Lundgren Sporthorses verlagerte. Seither weckt er, dank hoch erfolgreicher Nachkommen insbesondere im Vielseitigkeitssport, Züchter- Begehrlichkeiten weltweit, sodass auch noch 20- jährig TG von ihm in diesem Jahr u.a. nach Norwegen, Österreich und die USA adressiert wurde. Zu den größten Aushängeschildern im Vielseitigkeitssport zählt die EM Teilnehmerin und 4* platzierte Cosma unter der Österreicherin Katrin Khoddam Hazrati sowie Magnolia, welche 7- jährig bereits unter dem Schwedischen Olympia Reiter Ludwig Svennerstal erfolgreich S*** Prüfungen bestritt.

 

8. Quaterback

 

v. Quaterman- Brandenburger Züchter: Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)

Einen fulminanteren Einstand für den ersten Jahrgang Deutscher Sportpferde in 2003 als mit Quaterback hätte es nicht geben können. 70 gekörte Söhne, 130 Staatsprämienstuten und 312.000€ Nachkommen- Lebensgewinnsumme allein in Deutschland sprechen für die Vererbung des weltweit gefragten Stempelhengstes. Somit war auch die Wahl für die Vergabe des ersten „DSP- Elitehengst“ Titels im Jahr 2016 mit Quaterback vorherbestimmt. Seinen sportlichen Auftakt gab er 2006 mit Siegen in Reitpferdeprüfungen, welche er auch in Warendorf unter Christian Flamm wiederholen konnte, um schlussendlich das Schaufenster der Deutschen Pferdezucht als gefeierter Bundeschampion zu absolvieren. Unter Susan Göbel und Anna Weilert wurde er mehrfach siegreich in Dressurprüfungen bis S** präsentiert, bei denen er sich u.a. den Landesmeistertitel 2015 und dem der Hippologica Masters 2016 unter Anna Weilert sicherte. Insgesamt 63 seiner Nachkommen feiern bisher Erfolge bis zur Schweren Klasse, darunter auch Queen Lathifa K und Quinta, welche siegreich in Springpferdeprüfungen der Klasse S sind. Die übrigen finden, wie ihr Vater selbst, ihr Zuhause in nationalen und internationalen Dressurvierecken dieser Welt. Hierzu zählen u.a. das Tripple der Seriensieger des Bartlgut mit Bartlgut's Quarz,- Quantum und – Quebec welche durch die Österreicherin Ulrike Prunthaller bis Grand Prix siegreich vorgestellt werden. Ebenfalls hocherfolgreich unterwegs ist Quater Back Junior, welcher Siege in Dressurprüfungen bis S**** verbuchen kann oder Quam Libet, welcher allein zehn Mal die Siegerehrung in S*** Prüfungen anführen konnte sowie der in den USA S**** erfolgreiche Qredit, welcher bereits mehrfach den Titel „USDF Horse of the Year“ ergattern konnte. Unter prominenten Beritt und beide aus dem Besitz der Familie Theurer sorgen derzeit DSP Pathétique unter Dorothee Schneider und DSP Quantaz unter Isabell Werth für Aufsehen. Die Grande Dames des Deutschen Dressursports pilotieren ihre Quaterback- Nachkommen mühelos im Grand Prix Special wie zuletzt DSP Pathétique in Ermelo/NED oder DSP Quantaz in Wiesbaden.