Sie sind hier: Zucht / Körung / Mitteldeutsche Körungen / Moritzburger Hengsttage

Moritzburger Hengsttage 2017

Siegerhengst v. Veltin - Lexter - Effekt
Z./A.: Gestüt Käfernburg * Arnstadt
B.: Thekulies Zucht - Ivette Riegel, Löbau

Moritzburg. 20 Körkandidaten traten am vergangenen Wochenende zur diesjährigen Schweren Warmblutkörung in Moritzburg an. Diese hatten sich zuvor in einem starken Bewerberfeld aus 34 Hengsten durchsetzen können. Zehn von ihnen erhielten am Ende ein positives Körurteil, drei Hengste wurden prämiert.

Zum Sieger ernannte die Jury einen von der ersten Musterung an überzeugenden Sohn des Veltin vom Gestüt Käfernburg in Arnstadt. Die Mutter Butterfly v. Lexter - Effekt war 2011 Sächsisch-Thüringische Stutenchampioness. Der bewegungsstarke Junghengst wechselte nach seinem Erfolg in den Besitz zu Thekulies Zucht - Ivette Riegel aus Löbau und soll sportlich von Marlen Fallak gefördert werden. Ein mit positivem Körurteil versehener Estephan - Mozart - Nachkommen komplettierte den Erfolg für Familie Unger.

Reservesieger wurde ein sehr maskuliner Schimmel aus der Zucht des Landwirtschaftsbetriebes Lichthorn in Kamenz. Abstammend von Eckstein - Indygo - Coronat punktete der Hengst mit toller Galoppade und bester Typierung. Georg Lichthorn konnte mit seinem rappfarbenen Eckstein - Lombard - Sohn einen weiteren gekörten Hengst mit nach Hause nehmen.

Gekört und prämiert wurde außerdem ein Sohn des Literat aus einer Esprit - Mutter. Die Zuchtgemeinschaft Schröder aus Hermsdorf durfte sich über diesen schönen Erfolg freuen. Der sympathische Braune wird künftig im Landgestüt Moritzburg seine Box beziehen. Landstallmeisterin Dr. Kati Schöpke entschied sich zudem für den Ankauf eines bereits leistungsgeprüften Galantus - Carlos - Nachkommen aus der Zucht von Gesine Günther aus Dorfchemnitz, sowie eines noch sehr jugendlich wirkenden Sohn des Veit aus einer Valerius - Mutter von Gerd Pohlers aus Reinholdshain.

Seine sportliche Eignung konnte der Finalteilnehmer der WM der Jungen Fahrpferde Tito von Hedegard v. Pallax af Ulstrup-Bajazzo xx bereits unter Beweis stellen. Nun erhielt die ZG Sörensen/Heinmann für ihren sportiven Rappen auch die Zuchtzulassung. Der Hengst wird in Dänemark im Deckeinsatz stehen.

Ergänzt wurde der starke Körjahrgang von einem ein Junghengst von Veritas- Lopez von Jörg Skur aus Borna, der vom Gestüt Noschkowitz ausgestellt wurde. Zehnter im Bunde der gekörten war ein Lomitas- Lord I- Nachkommen, der aus dem Züchterstall von Bernd Dietrich aus Chemnitz stammt.