Sie sind hier: Zucht

Jungzüchter Rallye anlässlich der Grünen Woche

Ausschreibung online

Veranstalter: Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V.
in Zusammenarbeit mit der Messe Berlin

Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V.

Hauptgestüt 10a, 16845 Neustadt (Dosse)

Ansprechpartner: Claudia Fuchs
mail: claudia.fuchs@pzvba.de, Tel.: 033970/504836

Ort: Messe Berlin IGW, Halle 25, Messedamm, 14055 Berlin

Termin: Sonntag, 22. Januar 2017

Teilnehmer: Teilnahmeberechtigt sind Jungzüchter der FN-angeschlossenen Pferdezuchtverbände, jede Mannschaft besteht aus 6 Teilnehmern, Ersatzteilnehmer können genannt werden.
Altersgruppe 12 bis 15 Jahre (Geburtsjahrgänge 2002 – 2005).
Je Zuchtverband sind maximal zwei Mannschaften zugelassen.

Nenngeld: für Mannschaften auswärtiger Verbände: 30 Euro (wird vor Ort kassiert)

Nennungsschluß: 06.01.2017, namentliche Nennung bis 13.01.2017.
Die Veranstaltung findet nur bei Nennung von mindestens 4 Mannschaften statt.

Jede Mannschaft erhält 10 Tageskarten für die Internationale Grüne Woche.

 

Ablauf:

1.   Theorie (Fragenkatalog mit 20 Fragen) wird durch die Mannschaft im Team beantwortet (multiple Choint)

2.   Vormustern von zwei zugelosten Ponys je Mannschaft auf der Dreiecksbahn. Jeder Jungzüchter darf nur einmal als Vorführer oder Peitschenführer starten.

3.   Mounted Games
- Führen der gesattelten ausgelosten Ponys durch den Slalom (Trab  erlaubt), (zurück gerade Strecke)
- Becherspiel - Reiten der Ponys durch Slalom im Schritt (zurück gerade Strecke) gefüllter Becher darf nur 1/2 leer werden
- Schubkarrenrennen (je zwei Teilnehmer ohne Pferd) hin im Slalom und    gerade zurück)
- Zweibeinrennen (ohne Pferd) zwei Teilnehmer je ein Bein im Sack hin
  und zurück) (Hin im Slalom und gerade zurück)
- 6 x Bockspringen (je zwei Teilnehmer) danach (1 Teilnehmer) Apfel aus Wassereimer nehmen (ohne Handeinsatz)und beide zurück laufen
- Paarweise Slalom (ohne Pferd) Verbindungsstab darf nicht losgelassen  
  werden (zurück gerade)


Jede Disziplin wird pro Mannschaft einmal in der oben angegebenen Reihenfolge absolviert, Reiter und Nichtreiter werden innerhalb des jeweiligen Teams festgelegt.

Richtverfahren:

1.   Theorie: jede falsch beantwortet Frage wird mit 10 Strafsekunden auf die Gesamtzeit angerechnet

2.   Vormustern: die Gesamtnote berechnet sich aus den Teilnoten erstes Aufstellen, Schritt, Trabrunde, zweites Aufstellen, Gesamteindruck
Jede Abweichung von 0,1 von der Gesamtnote 8 wird mit 5 Sekunden als Strafzeit bzw. Gutschrift auf die Gesamtzeit angerechnet

3.   Mounted Games
nach Zeit. Jeder Fehler (auslassen eines Kegels, umfallen eines Kegels, Handeinsatz beim Apfelgreifen …) wird mit 10 Strafsekunden bewertet.

Sieger ist die Mannschaft mit der schnellsten Gesamtzeit (Zeit von Mounted Games –/+ Strafsekunden bzw. Gutschrift aus der Theorie und dem Vormustern)

Preise: Die Siegermannschaft erhält einen Pokal der Internationalen Grünen Woche, für alle Teilnehmer gibt es Platzierungsschleifen, weitere Ehrenpreise werden vergeben.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden, die Teilnehmern oder Dritten entstehen.
Der Abschluss ausreichender Unfallversicherung wird allen Teilnehmern empfohlen. Für alle Reiter und Führer besteht Kappen- bzw. Helmpflicht.