Sie sind hier: Zucht

Moritzburger Championatstage 2016: Bundeschampionat des Schweren Warmblutes und Moritzburger Fahrponychampionat vom 19. bis 21. August 2016

Zum 15. Jubiläum der Moritzburger Championatstage laden der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. und die Sächsische Gestütsverwaltung in diesem Sommer ein. Vom 19. bis 21. August werden auf dem Gelände des Landgestüts wieder die besten Schweren Warmblüter und Ponys um die begehrten Championatstitel ringen. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr werden auch die sechs- und siebenjährigen Schweren Warmblüter und Fahrponys erneut ihre Bühne bekommen. 2015 begeisterten diese besonders in der Geländeprüfung. Für die diesjährige Wiederholung hoffen die Veranstalter, dass sich von den vielen guten fünfjährigen Pferden aus dem vergangenen Jahr einige an die erhöhten Anforderungen der kombinierten Prüfung mit Gelände herantrauen und damit eine höhere Beteiligung garantieren.

Hoffentlich wiedersehen werden die Zuschauer auch den amtierenden Bundeschampion der 4- und 5jährigen Schweren Warmblüter Valenzio v. Valerius mit Dirk Hofmann (Landgestüt Moritzburg) und den Fahrponychampion von 2015, den Haflingerwallach Naminio v. Natiello und Christian Marquardt aus dem Haflingergestüt Meura. Neu ist nämlich, dass die Bundeschampions auch ohne aktuelle Qualifikation an den Wettbewerben teilnehmen dürfen, da alle Finalisten der Fahrpferde und -ponys aus dem Vorjahr ebenfalls startberechtigt sind.

Das die Championatstage in Moritzburg ein gutes Sprungbrett ins internationale Turniergeschehen darstellen, beweisen unter anderem die aktuellen Erfolge der ehemaligen Bundeschampionesse Tessa FST (v. Valerius, Zü: ZG Trost, Geismar). Im niederländischen Horst, wie auch im brandenburgischen Drebkau startete die Stute mit Marlen Fallak an den Leinen erfolgreich in die neue Saison. Die amtierenden Deutschen Meister der Einspännerfahrer belegten in einem hochkarätig international besetzten Starterfeld von jeweils circa 50 Teilnehmern Platz vier.

Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos. Die kulturelle Umrahmung des Events wird durch die inzwischen schon traditionelle und sehr beliebte Konzertveranstaltung „Musik & Hengste“ am Freitag und Samstag-Abend gesichert.

Kirstin Weigel/ PZVST